Fraktionserklärungen

Seite
Mi 30.10.13

Die NZZ am Sonntag vom 27. Oktober 2013 hat unter dem Titel «Sexismus-Vorwürfe beim Zürcher Elektrizitätswerk» den Fall publik gemacht, dass drei ehemalige Mitarbeiterinnen des EWZ dem Vizedirektor und weiteren Kadermitarbeitern sexuelle Belästigung vorwerfen. Der Vizedirektor hat nun die Konsequenzen gezogen und seine Stelle gekündigt. Die drei Frauen hingegen haben bereits vor längerer Zeit das Unternehmen verlassen.

Mi 30.10.13

Zum gestern bekanntgewordenen Entscheid des Stadtrates in Sachen Unispital möchten wir folgendes festhalten:

Mi 19.06.13

Martin Vollenwyder hat sich mit einem guten Rechnungsabschluss als Stadtrat verabschiedet. Mit einem Aufwandüberschuss von 33,1 Millionen Franken auf einen Gesamtaufwand von über 8,3 Milliarden Franken darf gar fast von einer Punktlandung gesprochen werden.

Do 30.05.13

Fraktionserklärung der Grünen zur unentgeltlichen Kinderbetreuung

Mi 10.04.13

Das Stadion Zürich wurde in beinahe allen Fraktionen kontrovers diskutiert, auch wenn das heute Abend kaum zum Ausdruck kommt. Um das Stadion aber für breiteste Kreise mehrheitsfähig zu machen, haben wir uns intensiv darum bemüht, eine Vorlage zu schnüren, die auch denjenigen Stimmberechtigten entgegen kommt, die mit Fussball gar nichts anfangen können.

Mi 20.03.13

2010 erklärte die Generalversammlung der Vereinten Nationen das Jahr 2013 zum Internationalen Jahr der Wasserkooperation. Der Weltwassertag vom kommenden Freitag, 22. März 2013, wird damit ganz dem Thema „Wasser und Zusammenarbeit“ gewidmet sein. Für die Grünen ein Anlass, um sich mit der kostbaren Ressource Wasser und deren globaler Bedeutung zu befassen.

Mi 06.03.13

In Zürich wird gebaut, intensiv, und sehr oft nicht mit der nötigen Rücksicht auf gewachsene Strukturen. Es winken grosse Gewinne und dementsprechend stark sind die Interessen, die dahinter stehen. Natürlich reagiert die Politik, wenn auch vielerorts zu spät. Noch 2009 lehnte es der Stadtrat ab, sich dezidiert für den Kauf des Binz-Areals einzusetzen. Eine verpasste Chance.

Mi 06.02.13

Die Grünen begrüssen den Entscheid des Stadtrates von Zürich, zusammen mit dem Bund ein Asylzentrum im ehemaligen Downtown Switzerland einzurichten. So wird den Asylbewerber/innen ermöglicht, die Zeit bis zum Entscheid in menschenwürdiger Situation zu verbringen. Denn diese Menschen gehören in lebendige Zentren und dürfen nicht auf karge Pässe in die Isolation abgeschoben werden!

Mi 12.12.12

Auch wenn noch Optimierungspotential besteht, sind die Grünen mit dem Budget 2013 grundsätzlich zufrieden. Zwar sind noch nicht alle unsere Wünsche erfüllt, aber wir nehmen mit Freude zur Kenntnis, dass der Stadtrat mit Investitionen in die 2000-Watt-Gesellschaft, dem markanten Ausbau der Kinderbetreuung, den Investitionen in eine stadt- und umweltgerechte Mobilität und der Einstellung von 80 Millionen Franken für die Stiftung für ökologisches und soziales Wohnen die grüne Politik konkret umsetzt.

Mi 12.12.12

Die gnädigen Damen und Herren vom Walcheturm haben entschieden, das tumbe Volk darf gnädig den Entscheid annehmen. So hätten Sie sich das gedacht?