Aktuell

Medienmitteilungen und Fraktionserklärungen der Grünen Gemeinderatsfraktion

Seite
Di 09.10.18

Die ersten hundert Tage als Stadträtin und Sicherheitsvorsteherin sind wie im Flug vergangen. Zeit, um die Eindrücke zu sortieren, blieb kaum. Die Fülle an Themen und Diskussionen überraschte auch mich als langjährige Kommunalpolitikerin.

Do 04.10.18

Die Grünen Stadt Zürich begrüssen im Grundsatz die Ziele der neuen Altersstrategie, melden allerdings ein paar Zweifel an. Wie wir auch in der gestrigen Medienmitteilung zur Alterspolitik angesprochen haben, muss die neue Strategie auf zahlreiche neue Herausforderungen reagieren. Wir definieren diese allerdings leicht anders als der Stadtrat.

Mi 03.10.18

Fraktionserklärung der Fraktionen SP, Grüne, AL

Mi 03.10.18

Die Grüne Fraktion im Gemeinderat reicht heute ein Vorstosspaket mit verschiedenen Vorstössen zum Thema Alter ein. Die Grünen wollen sich damit für ein lebenswertes Zürich auch für ältere Menschen einsetzen.

Di 02.10.18

Heute haben die Grünen an ihrer Mitgliederversammlung nach engagierter Diskussion die Nein-Parole zum neuen Stadion Zürich beschlossen.

So 30.09.18

Am Uetliberg will Grün Stadt Zürich 2100 gesunde Bäume fällen. Der Axt weichen müssen insbesondere ältere Bäume, was umso stossender ist, sind doch gerade ältere Bäume mit ihrem grossen Grünvolumen sehr wertvoll in unseren Wäldern. Die fadenscheinige Begründung von Grün Stadt Zürich für den Kahlschlag am Denzlerweg überzeugt überhaupt nicht.

Di 25.09.18

Die Grünen nehmen das positive Budget 2019 erfreut zur Kenntnis. Insbesondere begrüssen wir, dass der Stadtrat eine Reihe von Massnahmen im Personalbereich vorschlägt. Damit kann die Stadt Zürich ihre Position als attraktive Arbeitgeberin stärken.

So 23.09.18

Erleichtert nehmen wir Grünen von der deutlichen Ablehnung der Volksinitiative «7 statt 9» Kenntnis. Es ist den Initianten nicht gelungen, ihre teilweise haltlosen Versprechungen einer Mehrheit der Stimmbevölkerung nahezubringen. Damit wurde eine ebenso unnötige wie schwierige Reformübung abgewendet.

Do 20.09.18

Die Grünen befürworten im Grundsatz die Zusammenlegung der beiden Stadtspitäler unter einer Leitung nach dem Motto «Zwei Dienstabteilungen, ein Direktor». Wir sind und bleiben aber skeptisch, was die Auswirkungen und die Umsetzungsdetails betrifft. Dass die vielzitierten Synergieeffekte ausgenutzt werden sollen, ist selbstverständlich richtig und nötig.