Aktuell

Medienmitteilungen und Fraktionserklärungen der Grünen Gemeinderatsfraktion

Seite
Mi 13.04.16

Frischer Wind im Parteipräsidium und 6x JA für kommunale Vorlagen

Mi 30.03.16

Zürich wächst seit Jahren und steht auch in den kommenden Jahren vor einem grossen Wachstumsschub. Als eine der dynamischsten Regionen Europas, aber auch weil die Baudirektion diese Vorgaben macht, kann sich Zürich dieser Entwicklung nicht entziehen. Unabhängig davon, was man von diesem Wachstum halten mag, die Grünen wollen diese Entwicklung nutzen, um die Stadt ökologischer zu machen. Bei dieser Verdichtung erhält aber der öffentliche Raum eine neue, viel grössere Bedeutung.

Mi 23.03.16

2004 reichten die Grünen eine Motion ein, um die Arbeitsbedingungen für das ÄrztInnen- und Pflegepersonal der städtischen Spitäler massiv zu verbessern, indem sie dem Arbeitsgesetz unterstellt werden. 2008 wurde die Motion, leicht abgeändert, an den Stadtrat überwiesen. Es verlangte, dass die Arbeitsbedingungen auf das minimale Schutzniveau des Arbeitsgesetzes anzuheben seien.

Di 15.03.16

Eine neue Generation steht bereit, um die Polit- und Parteiarbeit der Grünen Stadt Zürich zu führen und aktiv mitzugestalten.

Di 08.03.16

Zürich wächst weiter und kann trotzdem ein positives Ergebnis vorweisen – eine beachtliche Leistung.

Mi 02.03.16

Heute wird der Gemeinderat den Atomausstieg der Stadt Zürich beschliessen. Dabei wird das Datum 2034 in der Gemeindeordnung verankert: Ab diesem Zeitpunkt darf die Stadt Zürich nicht mehr an Atomkraftwerken beteiligt sein beziehungsweise darf sie keinen Strom mehr von solchen Werken beziehen.

Mi 06.01.16

Daniel Leupi bäckt nun  kleinere Brötchen, dafür mit Erfolg. Aus der privatrechtlichen Kongresshausstiftung wird eine öffentlich-rechtliche Anstalt, die zu 100% der Stadt Zürich gehört.

Mi 09.12.15

Zürich steht vor grossen Herausforderungen: Zwar wachsen mit der Bevölkerung auch die Steuereinnahmen, doch benötigt eine wachsende Stadt deutlich mehr Mittel, um das Wachstum zu finanzieren. Schule, Gesundheit, Kinderbetreuung oder Verkehr sind alles öffentliche Aufgaben, die finanziert werden müssen. Das ist doppelt schwierig, da Bund und Kanton Zürich in den vergangenen Jahren immer wieder Steuern gesenkt haben. Für die Grünen ist deshalb klar: Um ein gesundes Wachstum finanzieren zu können, muss die Reduktion des Steuerfusses aus dem Jahr 2008 wieder rückgängig gemacht werden.

Mi 02.12.15

Zürich steht vor grossen Herausforderungen: Während die Bevölkerung wächst, fehlen zunehmend die Mittel, dieses Wachstum zu finanzieren.

Mi 25.11.15

Zürich hat kulturell jede Menge und für jeden Geschmack etwas zu bieten, von den grossen und gutbürgerlichen Institutionen wie Tonhalle und Kunsthaus bis zu kleinen und kleinsten Häusern und Festivals der freien Szene. Wir Grünen schätzen dieses breite und bunte kulturelle Angebot und bekennen uns zu einer Politik, die es in seiner ganzen Vielfalt wertschätzt und fördert. Und zwar gerade nicht nur deshalb, weil die Kultur ein zweifellos wichtiger wirtschaftlicher Standortfaktor ist. Sondern vielmehr, weil sie noch sehr viel Wichtigeres leistet.