Aktuell

Medienmitteilungen und Fraktionserklärungen der Grünen Gemeinderatsfraktion

Seite
Mi 16.05.18

Daniel Leupi bleibt Finanzvorsteher und als anerkannter und erfahrener Stadtrat ist er zum ersten Vizepräsident ernannt worden. Die neu gewählte Karin Rykart übernimmt das Sicherheitsdepartement. Die beiden Grünen Stadtrats-Mitglieder führen zwei anspruchsvolle Schlüssel-Departemente und übernehmen damit Verantwortung im Stadtrat.

Mi 09.05.18

Die Grünen Stadt Zürich haben zu praktisch allen städtischen Abstimmungsvorlagen vom 10. Juni die Ja-Parole gefasst, ausser dort, wo eine Auswahl besteht:

  • Ja zur Volksinitiative «Freier Sechseläutenplatz», Nein zum Gegenvorschlag;
  • Ja zum gemeinnützigen Wohnbau auf dem Koch-Areal, Nein zur FDP-Initiative zum Verkauf des Areals.
Mi 18.04.18

Wie heute in der Medienmitteilung des Stadtrates bekannt wurde, musste Gemeinderätin Eva Hirsiger (Grüne Kreis 9) aus beruflichen Gründen ihre Wahl vom 4. März ablehnen. Sie nimmt eine neue Herausforderung ausserhalb von Zürich an.

Mi 18.04.18

Grüne wehren sich gegen Blocher-Presse

Mi 11.04.18

Das Erfreuliche vorneweg, das Bundesgericht hat seine in den letzten Jahren entwickelte Praxis bestätigt. Wenn Behörden 30 Jahre nach Erlass der Lärmschutzverordnung durch den Bundesrat den Lärmschutz entlang von Strassen endlich umsetzen, werden sie vom Bundesgericht in dieser Absicht unterstützt. Das ist für Zürich von besonderer Bedeutung, weil die Zürcher Bevölkerung vom Strassenlärm besonders betroffen ist

Mi 11.04.18

Heute hat die Generalversammlung der Grünen Stadt Zürich einstimmig die Unterstützung für das Referendum «Gegen die Überwachung von Versicherten» beschlossen.

Mi 11.04.18

Wir fordern den Stadtrat auf, seine Bemühungen um Fahrplanstabilität der Buslinie 31 fortzusetzen. Die Stadt soll alles daran setzen, um die Zuverlässigkeit der Buslinie 31 zu verbessern.

Mi 04.04.18

Auch die 2000-Watt-Stadt Zürich braucht noch Wärme und Warmwasser. Und Abfall werden wir noch ziemlich lange haben. Machen wir also das Beste draus. Die Fernwärmeverbindung von Nord nach West ist pragmatisch das Beste.

Di 27.03.18

Die Immobilienstrategie der reformierten Kirche Zürich ist auf Marktmiete und Gewinnmaximierung ausgerichtet. Die Grünen Stadt Zürich sind entsetzt über diesen eklatanten Mangel an sozialer Verantwortung und politischem Gespür.