Aktuell

Medienmitteilungen und Fraktionserklärungen der Grünen Gemeinderatsfraktion

Seite
Mi 15.06.16

Die Grüne Fraktion lehnt mehrheitlich die vorliegende Weisung ab. Ausschlaggebend für den Entscheid ist der gewählte Standort «Untere Isleren» in Altstetten, auf welchem heute Familiengärten sind. Eine Umzonung des Areals widerspricht der Grünstadt-Initiative der Grünen, der Rückweisungsantrag mit dem Auftrag, die Standortfrage erneut zu prüfen, ist die logische Konsequenz davon.

Mi 08.06.16

Trotz Wachstum ein positives Ergebnis – die Herausforderungen bleiben bestehen

So 05.06.16

Die Zürcher Bevölkerung hat heute einmal mehr bestätigt, dass sie das Atomzeitalter hinter sich lassen und konsequent den Weg der erneuerbaren Energien gehen will –  und weist damit der Schweiz den Weg.

Fr 27.05.16

Eine interaktive Grünraum-Karte zeigt, welche Grünräume  als schützenswert erachtet wird oder wo eine ökologische Aufwertung nötig und angebracht ist.

Di 24.05.16

Die Grünen freuen sich über die 2'600 zusätzlichen bezahlbaren Wohnungen

Di 10.05.16

Der Regierungsrat hat heute das Projekt Rosengartentunnel vorgestellt: Das Projekt ist ein finanzpolitisches Abenteuer: Mit der Leistungsüberprüfung 16 will die Regierung an allen Ecken und Enden Sparen – aber für eine Milliarde Franken einen Tunnel bauen. Der Rosengartentunnel kostet viel Geld und führt lediglich zu einer Verschiebung von Verkehrsproblemen.

Di 26.04.16

Heute Mittag haben die Grünen am Stadelhoferplatz mit einer Mahnwache an den Reaktorunfall von Tschernobyl erinnert. An dieser Aktion haben sie den Passantinnen und Passanten Schachteln mit «Jodtabletten» verteilt.

Do 14.04.16

Eine Stimme für Menschen, die Flüchtlinge in Züri-West aufnehmen wollen

Mi 13.04.16

Frischer Wind im Parteipräsidium und 6x JA für kommunale Vorlagen

Mi 30.03.16

Zürich wächst seit Jahren und steht auch in den kommenden Jahren vor einem grossen Wachstumsschub. Als eine der dynamischsten Regionen Europas, aber auch weil die Baudirektion diese Vorgaben macht, kann sich Zürich dieser Entwicklung nicht entziehen. Unabhängig davon, was man von diesem Wachstum halten mag, die Grünen wollen diese Entwicklung nutzen, um die Stadt ökologischer zu machen. Bei dieser Verdichtung erhält aber der öffentliche Raum eine neue, viel grössere Bedeutung.