Sommerhitze in der Stadt

Fakten Sommerhitze

Hitzeperioden werden häufiger, heisser und dauern länger

15 Grad wärmer im Durchschnitt ist die Luft zur Mittagszeit an einem sonnigen Tag über einem Asphaltbelag im Vergleich zur Umgebungsluft in einem Wald

Hitzetage (30 Grad und mehr) und Tropennächte (nicht unter 20 Grad) gefährden die Gesundheit und erhöhen das Sterberisiko

besonders gefährdet: betagte und chronisch kranke Menschen, Schwangere und kleine Kinder

2003: fast 1‘000 Hitzetote in der Schweiz,
2015: 800 Hitzetote

hohe Temperaturen treiben Ozonwerte in die Höhe

 

Grüne Forderungen

mehr Bäume und schattige Grünflächen in der Stadt

weniger Asphalt, mehr entsiegelte Böden

beim Bauen kühlende Begrünung, Beschattung und die Durchlüftung der Stadt beachten

ein begrünter Bach zum Beispiel vom Uetliberg kann bereits ein Durchlüftungskorridor sein

mehr Grün, auch an Fassaden und auf den Dächern

effektive Temporeduktion bei steigenden Ozonwerten    

 

Flyer Sommerhitze