O-Ton: Und meistens kommt es anders, als frau denkt.

Do 04.07.19


Die Gestaltungspläne zur Thurgauerstrasse gehen zurück an die Kommission, nicht an den Absender, wie es die Grünen und die AL wollten. Was heute im Gemeinderat abgelaufen ist, können Aussenstehende kaum nachvollziehen. SP, FDP und die Grünliberalen haben eine neue Allianz gebildet und diese Rückweisung möglich gemacht.

Was dies für die weitere Kommissionsberatung heisst, ist mehr als offen. Die Grünen werden sich weiterhin für attraktive Aussenräume, eine gute Nachbarschaft zum Grubenackerquartier, mehr grosse Bäume und unversiegelte Flächen und eine Energieversorgung, die das Pariser Klimaabkommen ernst nimmt, einsetzen.

Die Grünen unterstützen eine Verdichtung, diese soll aber die Anliegen der Bewohnerinnen und Bewohner einbeziehen, ein attraktives Wohnumfeld bieten und nicht auf Beugen und Brechen das Drittels Ziel nach mehr gemeinnützigen Wohnungen im Auge haben.