O-Ton aus dem Gemeinderat

Seite
Mi 04.07.18

Die Stadt Zürich setzt sich für eine Reduktion der CO2-Emissionen ein. Gleichzeitig sitzt die Stadt Zürich aber auch im Verwaltungsrat der Flghafen AG, der massiv zum Klimaproblem beiträgt. Die Grünen fordern, dass der Aktienanteil der Stadt Zürich an der Flughafen AG verkauft wird, um so einen effektiven Klimaschutz zu ermöglichen.

Mi 27.06.18

Wir Grünen setzen uns seit jeher für die Vereinbarkeit von Beruf, Politik und Familie ein, und möchten daher die SItzungen des Gemeinderates nicht mehr am schulfreien Mittwochnachmittag duchführen.

Mi 20.06.18

Rechnung 2017: Wir Grüne fordern einen gezielten Einsatz der städtischen Mittel. Für zahlbare Wohnungen, soziale Gerechtigkeit, Bildung, 2000 Watt, und nicht zuletzt auch fürs städtische Personal, das massgeblich zum guten Ergebnis beigetragen hat.

Mi 13.06.18

Im Guggach-Areal wird die «Stiftung Einfach Wohnen» ihre ersten Wohnungen bauen – natürlich bezahlbar und ökologisch. Ein erster Erfolg für die von den Grünen initiierte Stiftung.

Mi 06.06.18

Mit dem mit 50 Mio. Fr. dotierten Wohnbaufonds kann die Stadt rascher handeln und die gemeinnützigen Wohnbauträger besser unterstützen. Das Ziel von 1/3 gemeinnütziger Wohnungen kann so schneller erreicht werden.

Mi 30.05.18

Der Gratis Taxidienst bei Bestattungen wird wieder eingeführt. Das ist gut so. Hier wurde am falschen Ort gespart.

Mi 11.04.18

Wir fordern den Stadtrat auf, seine Bemühungen um Fahrplanstabilität der Buslinie 31 fortzusetzen. Die Stadt soll alles daran setzen, um die Zuverlässigkeit der Buslinie 31 zu verbessern.

Mi 04.04.18

Auch die 2000-Watt-Stadt Zürich braucht noch Wärme und Warmwasser. Und Abfall werden wir noch ziemlich lange haben. Machen wir also das Beste draus. Die Fernwärmeverbindung von Nord nach West ist pragmatisch das Beste.