Fraktionserklärungen

Seite
Do 08.07.10

Nachdem die Grüne Fraktion bereits anlässlich der Rechnung 2008, die noch mit einem erklecklichen Defizit abgeschlossen hatte, vor übertriebenen Reaktionen gewarnt hatte, bekräftigt sie diesen Aufruf angesichts des marginalen Defizits der diesjährigen Rechnung nochmals mit Nachdruck.

Do 08.07.10

Mit der heutigen Diskussion zum Rosengarten machen wir einen weiteren, wichtigen Schritt in eine neue, ökologischere Verkehrspolitik.

Fr 19.03.10

Die Grünen haben heute über 4'000 Unterschriften für die Initiative „Bezahlbar UND ökologisch wohnen!“ der Stadtpräsidentin Corine Mauch übergeben. Die in kurzer Zeit gesammelte hohe Unterschriftenzahl zeigt, dass den Zürcherinnen und Zürchern die Themen Wohnen UND Ökologie wichtig sind und dass für sie Verbesserungen in diesen Bereichen dringlich sind. Mit der Initiative fordern wir die Gründung einer neuen städtischen Stiftung, die den Zweck verfolgt, preisgün-stige und ökologisch vorbildliche Wohnungen und Gewerberäume in der Stadt Zü-rich zu erhalten, respektive zu schaffen.

Do 11.02.10

Es ist erschreckend, wie einfach es möglich ist, eine zunächst friedliche Veranstaltung zu einer Sachschadenorgie umzufunktionieren. Die Gewalttätigkeiten und Sachbeschädigungen verurteilen wir GRÜNEN mit aller Deutlichkeit. Den Veranstaltern ist eine gewisse Naivität nicht abzusprechen. Dennoch ist jetzt eindeutig nicht die Zeit, mit Wahlkampf-Schnellschüssen zu reagieren. Die Lösung kann nicht sein, einfach mehr Polizei zu haben. Sondern es geht ganz offensichtlich darum, die verfügbaren Kräfte schneller mobilisieren zu können.

Mi 03.02.10

Der Gestaltungsplan Manegg wurde von der Stadt Zürich zu einem Leuchtturmprojekt hochgelobt, ja er wird als erster Stadtteil nach den Prinzipien der 2000-Watt-Gesellschaft angepriesen. Leider vermag das nun vorliegende Ergebnis diese hohen Erwartungen nicht zu erfüllen. Immerhin konn ten dank unseren hartnäckigen Interventionen sowohl im Be reich des Energieverbrauchs wie beim gemeinnützigen Wohnungsbau ein deutlicher Schritt nach vorn gemacht werden. Der eigentliche Gestaltungs plan hat dadurch zwar keine Anpassungen erfahren, wie dies die Grünen forderten. Aber in Zusatz verein barungen wurden in Einzelbereichen wesentliche Verbesserungen erzielt. Deshalb wird eine Mehrheit der Grünen der Vorlage zustimmen.

Do 28.01.10

Im Befund sind sich (fast) alle einig: Eine bezahlbare Wohnung zu finden, ist für einen grossen Teil der Bevölkerung sehr schwierig geworden. Vor allem wer neu eine Wohnung sucht, hat grosse Mühe günstigen Wohnraum zu erhalten. Bei der Diagnose gehen die Meinungen aber bereits auseinander, erst recht bei der Therapie.

Mi 25.11.09

„Gopf, wo sind di zahlbare Wohnige?!“ Diese Frage stellten sich damals die Gegner der Umzonung des Zollfreilager-Areals. Heute stellt sich diese Frage auch ein gro-sser Teil der Bevölkerung dieser Stadt. Die Frage ist aktueller denn je. Nicht die Anzahl Parkplätze in der Stadt Zürich wird fleissig diskutiert – nein – es ist die An-zahl Wohnungen, welche sich Leute mit kleinem oder mittlerem Budget noch lei-sten können.