Velo-Initiative

Das Zürcher Stimmvolk hat sich am 14. Juni 2015 klar für die Förderung des Veloverkehrs ausgesprochen. Das Ja zur Veloinitiative und zum Gegenvorschlag zeigt, dass Zürcherinnen und Zürcher mit der aktuellen Verkehrssituation für Velofahrende unzufrieden sind und dass sie eine Verbesserung wünschen.

Die vom Stimmvolk angenommen Initiative fordert explizit sichere und durchgehende Velorouten. Mit den gesprochenen 120 Millionen Franken müssen diese nun geliefert werden. Es reicht nicht, wenn der Stadtrat auf bereits bewilligte Projekte (z.B. «Komfortroute» um das Seebecken, «Masterplan Velo») verweist, um zu beweisen, dass es in Sachen Velo vorwärts gehe. Es müssen auch neue und mutige Routen geplant und umgesetzt werden, denn nur so wird das Velofahren in Zürich sicherer und attraktiver.

Die Grünen und die Jungen Grünen werden sich dafür einsetzen, dass der Stadtrat den Volkswillen umsetzt. Wir werden ihn bei der Verkehrsplanung auf die Finger schauen und mit konkreten Projektideen unterstützen. Zürich hat dank der Annahme der Initiative und des Gegenvorschlags die wohl einmalige Chance, eine Velostadt zu werden. Diese Chance darf nicht verpasst werden und wir werden nicht zulassen, dass sie verpasst wird!