Aktuell

Medienmitteilungen und Fraktionserklärungen der Grünen Gemeinderatsfraktion

Seite
Mi 16.09.15

Heute sind die Eckdaten für eine neue Eishockey- und Sportarena in Altstetten bekannt geworden. Die Stadt Zürich plant, sich ein weiteres Mal mit viel Geld für eine Spielstätte des ZCS zu engagieren. Die Grünen stehen diesem Grossprojekt skeptisch gegenüber, insbesondere mit Blick auf die finanziellen Auswirkungen für die Stadt und auf die Ziele der eingereichten Grünstadt-Initiative.

Mi 09.09.15

Ein Thema beschäftigt in den letzten Tagen die Öffentlichkeit und die Medien: Der ununterbrochene Strom von Flüchtlingen nach Westeuropa. Unter Lebensgefahr fliehen die Menschen aus Syrien und andern Ländern und suchen den Weg zu uns. Viele sterben unterwegs, der Weg ist gefährlich. Wer es bis zu uns geschafft hat, wird auf sehr unterschiedliche Art willkommen geheissen. Eine Demo in Zürich am letzten Samstag auf dem Helvetiaplatz unter dem Motto «Let Them In - Refugees welcome» hinterlässt leider sehr zwiespältige Bilder.

Mi 02.09.15

Die seit letztem Jahr fusionierten Kreisparteien 1 & 2 haben an ihrer Versammlung vom 31. August 2015 den bisherigen Präsidenten der Grünen 2, Jürg Ammann, mit Applaus verabschiedet, und Yvonne Bollinger ins Copräsidium gewählt.

Di 01.09.15

Was seit einiger Zeit in Zürich als Gerücht kursiert, ist nun Tatsache geworden. Das Elektrizitätswerk der Stadt Zürich soll ein neues Gewand beziehungsweise eine neue Rechtsform erhalten. Wenn es nach dem Willen des Stadtrates geht, soll ab 2017 die ewz keine städtische Dienstabteilung mehr sein, sondern eine öffentlich-rechtliche Anstalt, welche zu 100% der Stadt Zürich gehört.

Di 25.08.15

Der Umweltbericht der Stadt Zürich und die vergangenen Hitzewochen haben gezeigt, dass der Klimaschutz in der Schweiz und der Stadt Zürich noch massiv zu wenig ausgeprägt ist. Noch ist es möglich, Massnahmen zu ergreifen, die Weichen dafür müssen aber rasch und deutlich gestellt werden!

Di 14.07.15

Grundsätzlich lässt sich festhalten, dass Stadtrat Filippo Leutenegger an der heutigen Pressekonferenz nichts Neues präsentiert hat. Alle vorgestellten Projekte sind entweder als Teil des Masterplanes Velo vorgesehen oder sind bereits seit längerem geplant. Dass das Tiefbaudepartement, die Abstimmung vom 14. Juni 2015 als deutliches Zeichen für mehr Veloförderung interpretiert hätte, war nicht zu erkennen.

Mi 17.06.15

Das Zürcher Stimmvolk hat sich am 14. Juni 2015 klar für die Förderung des Veloverkehrs ausgesprochen. Die Jungen Grünen und Grünen fordern jetzt konkrete Massnahmen.

Mi 17.06.15

Die Rechnung 2014 der Stadt Zürich schliesst wie im Vorjahr deutlich besser ab als budgetiert. Anstatt einem Minus von rund 200 Millionen Franken bleibt schliesslich ein Defizit von noch 57 Millionen Franken - eine Verbesserung um mehr als 140 Mio. Franken. In allen Departementen wird mit den Finanzen sorgfältig umgegangen und werden die Sparvorgaben berücksichtigt. Zürich ist finanziell auf gutem Weg.

So 14.06.15

Die Grünen sind sehr erfreut über die Zustimmung der Zürcher Bevölkerung zu allen städtischen Abstimmungsvorlagen. Mit der Annahme der Velo-Initiative und des Gegenvorschlags sind nicht nur  finanzielle Mittel für die Förderung des Veloverkehrs sichergestellt worden, sondern ist auch das politische Signal an den Vorsteher des Tiefbaudepartement klar: Wir wollen Velowege nicht Parkplätze.

Sa 06.06.15

Die Grüne Kreispartei 6/10 ist sehr erfreut darüber, dass ihre Petition «Mehr Grün auf dem Rigiplatz» so schnell einen Erfolg verbuchen kann. Mit einfachen aber wirkungsvollen Massnahmen bekommt der Platz eine attraktive Gestaltung, die ihn zu dem belebten Aufenthaltsort und Treffpunkt für die Quartierbevölkerung machen kann, zu dem er einmal hätte werden sollen.