Aktuell

Medienmitteilungen und Fraktionserklärungen der Grünen Gemeinderatsfraktion

Seite
Do 05.10.17

Die Grünen verstehen nicht, dass der Stadtrat die Bewilligung für ein Formel-E Rennen in der Stadt Zürich erteilt hat. In Zürich gibt es schon genügend Grossanlässe, mit der Durchführung eines Autorennens in der Innenstadt setzt Zürich ein absolut falsches Signal.

Mi 04.10.17

Im Entsorgungsamt ERZ wurden Dokumente wie Rechnung und Rapporte entsorgt - nun soll eine parlamentarische Untersuchungskommission PUK im ERZ die Vorfälle klären..

Do 28.09.17

Die Grüne Fraktion des Gemeinderates macht neue Vorschläge zur Platzproblematik auf Schularealen.

Mi 27.09.17

Zürcher Stadtrat zeigt, dass er nicht nur gut verwalten, sondern auch gut gestalten kann.

Mi 27.09.17

Die Mitgliederversammlung der Grünen Stadt Zürich hat heute Abend für den bereits angelaufenen Stadtratswahlkampf einstimmig die Zusammenarbeit mit SP und AL beschlossen.

Di 26.09.17

Mit einer „roten Null“ legt der Stadtrat ein knapp ausgeglichenes Budget vor, und das trotz hohem Wachstumsdruck. Wir begrüssen sehr, dass für Lohnmassnahmen wieder angemessene Mittel eingestellt werden, nachdem diese Gelder von der rechten Mehrheit vor einem Jahr gekürzt wurden. Die Aussichten sehen trotzdem durchzogen aus, weil der Druck von Seiten Kanton und Bund auf die Stadt nicht kleiner wird.

So 24.09.17

Die Grünen nehmen die Resultate der städtischen Abstimmungen mit Befriedigung zur Kenntnis. Dagegen bedauern wir die Zustimmung zur Anti-Stau-Vorlage und zur Streichung der Sozialhilfe für vorläufig Aufgenommene, dies ist klar gegen die Interessen der Stadtzürcher Bevölkerung.

Mi 20.09.17

Aus dem Gemeinderat: Karin Rykart zur Zukunft des Carparkplatzes

Mi 20.09.17

Die Grünen sind höchst erfreut: Das Bundesgericht (BG) bestätigt unsere Haltung, dass der blosse Besitz von bis zu 10 Gramm Cannabis in der Schweiz straffrei ist. Die Stadtpolizei Zürich soll daher sofort ihre Praxis ändern.

Fr 15.09.17

Die Idee der Grünen, die Letzibadi als ganzjährigen Stadtpark zu öffnen, stösst bei der Bevölkerung auf regen Zuspruch. In nur wenigen Sammelwochen sind bereits über 500 Unterschriften zusammengekommen.