Aktuell

Medienmitteilungen und Fraktionserklärungen der Grünen Gemeinderatsfraktion

Seite
Mi 31.05.17

Für die effektive Umsetzung der Gleichstellung von Frau und Mann ist ein bedarfsgerechtes ausserfamiliäres Kinderbetreuungsangebot elementar.

Mo 22.05.17

Mit Befremden, aber nicht wirklich erstaunt, haben die Grünen von den neuesten Enthüllungen im ERZ Kenntnis genommen. Gerüchte hatten schon seit langem von solchen Machenschaften berichtet.

So 21.05.17

Der überaus klare Erfolg der Grünstadt-Initiative bestätigt uns Grünen, dass unsere Visionen für die Stadt Zürich überzeugen und von der Bevölkerung begrüsst werden. Jetzt müssen konkrete Massnahmen und Projekte folgen.
 

Mi 17.05.17

Der rechtsbürgerliche Kantonsrat hat im April beschlossen, dass vorläufig aufgenommene Asylsuchende keine Sozialhilfe mehr erhalten sollen. Die Grünen unterstützen das Referendum gegen diesen Beschluss auf dem Rücken der Schwächsten.

Mi 10.05.17

Ein Drittel der Umweltbelastung eines Menschen geht auf die Produktion von Nahrungsmittel zurück. Die Initiative will daher nachhaltige Ernährung fördern, um so die Auswirkungen der Ernährungen auf die Umwelt zu reduzieren..

Fr 05.05.17

Mit Genugtuung nehmen die Grünen zur Kenntnis, dass der Bezirksrat heute den Stimmrechtsrekurs von SVP, FDP und CVP gegen den dringlichen Kauf der drei sogenannten «Gammelhäuser» vollumfänglich abgelehnt hat.

Mo 24.04.17

Es passiert fast täglich, dass in Zürich bestehendes Grün verschwindet. Die Sensibilisierung der Zürcher Bevölkerung ist gross, das zeigen die vielen Anfragen auf dem Grünen Sekretariat.
Diese Besorgnis der Zürcherinnen und Zürcher trifft auf offene Ohren bei den Grünen. Wir laden die Bevölkerung ein, sich mit uns auf die Suche nach wertvollen und gefährdeten grünen Nischen zu begeben.

Mi 12.04.17

Bundesasylzentren können wir nicht mehr verhindern, aber wir können für eine würdevolle Unterbringung der Flüchtlinge hier in Zürich besorgt sein.

Mi 12.04.17

Wir Grüne waren und sind grundsätzlich skeptisch gegenüber den Bundesasylzentren. Gerade deswegen haben wir uns von Beginn weg für eine würdevolle Unterbringung von Flüchtlingen in Zürich eingesetzt. Die Stadt Zürich muss die Ausgangslage nutzen und das bestmögliche aus der unbefriedigenden Situation dieser Bundesasylzentren herausholen.

Mi 05.04.17

Die neuen Polizeistandorte in Zürich West müssen seriös geplant werden. Der Bau am Mühleweg ist ein Schnellschuss und nicht durchdacht.