O-Ton: Entsorgung im ERZ

Mi 04.10.17

Aus dem Gemeinderat: Felix Moser zur PUK im Entsorgungsamt ERZ

«Verschwundene Dokumente, zu teure Abrechnungen, Vetterli-Wirtschaft. Und 14 Millionen Franken zuviel ausgegeben.»

Auslöser war eine Kreditüberschreitung beim Bau des Logistikcenters Hagenholz. 14 Millionen Franken hat der Bau zuviel gekostet. Der Gemeinderat hätte das noch bewilligen können (und hätte es wohl auch getan), aber die Verantwortlichen versuchten mit allerlei Mitteln und Tricks, die zu hohen Kosten zu verstecken. So sind Dokumente verschwunden, Rechnungen falsch bezeichnet oder falsch verbucht worden, SItzungen nicht protokolliert worden.

 

Nachdem auch weitere Vorfälle wie eine schwarze Kasse oder ein teures (schnelles) Dienstfahrzeug publik wurden, soll nun eine PUK diese Vorfälle aufklären. Es ist zu hoffen, dass - neben der laufenden Untersuchung - der Stadtrat im ERZ endlich eine neue Betriebskultur einführen kann. Dazu ist es dringend nötig, dass eine neue Führung bestimmt wird, die im ERZ das Steuer übernimmt. Schon vor zwei Jahren wurden die Vorfälle dank einem Whistleblower publik, nun muss der Stadtrat endlich handeln.