Haltung zeigen und Grün wählen

So unterstützt du die Grüne Wahlliste am erfolgreichsten:


Gemeinderat

  • Liste 4 unverändert einlegen
    Wer die Grünen optimal unterstützen will, legt die Grüne -Liste 4 unverändert ein. Die Grünen erhalten damit alle Parteistimmen im betreffenden Wahlkreis.
     
  • Jede einzelne Stimme für die Grünen zählt, unabhängig vom Wahlkreis
    Als erstes werden gesamtstädtisch alle Stimmen für jede Partei zusammengezählt und daraus ergibt sich die Gesamtzahl für Grüne Sitze im Gemeinderat. Grüne Stimmen sind also nie überzählig oder verloren, sie verhelfen auch in anderen Wahlkreisen zu mehr Grünen Sitzen.
     
  • Kumulieren
    Wenn auf der Grünen Liste 4 einzelne Kandidat*innen gestrichen und dafür andere parteieigene doppelt geschrieben werden (kumulieren), erhalten wir Grünen immer noch alle möglichen Parteistimmen.
     
  • Leere Linien auf der Grünen Liste 4
    Auch leere Linien zählen für die Partei: Wenn durchgestrichene Namen auf der Grünen Liste 4 nicht durch parteifremde Personen ersetzt werden, zählen sie dennoch für die Grünen.
     
  • Panaschieren auf der Grünen Liste 4
    Wenn einzelne Kandidierene auf der Grünen Liste gestrichen und mit partei-fremden Kandidierenden ersetzt werden, schwächt das die Stimmkraft der Grünen.
     
  • Panaschieren auf fremder Liste
    Wenn auf einer anderen Partei-Liste Grüne Kandidierende aufgeschrieben werden, bringt das uns Grünen einzelne Stimmen.

-> Am Wichtigsten ist, dass die Grüne Liste 4 - mit oder ohne Änderungen - eingeworfen wird.


Stadtrat

  • Wir Grünen empfehlen die grün-linke 6er-Liste zur Wahl: Karin Rykart, Daniel Leupi, Corine Mauch, Raphael Golta, André Odermatt, Richard Wolff.
  • Die übrigen drei Linien leerlassen: Jede Stimme für eine*n Kandidat*in ausserhalb dieser Aufzählung kann die Wahlchancen von Karin schmälern.
  • Als Stadtpräsidentin Corine Mauch wählen: Damit die Stimme für Corine Mauch als Stadtpräsidentin gültig ist, muss ihr Name einmal als Stadtpräsidentin und einmal als Stadträtin aufgeschrieben werden.