Grüner O-Ton: Für mehr Grün auf dem Teller!

Mi 10.05.17

Aus dem Gemeinderat: Eva Hirsiger zu nachhaltiger Ernährung

«Die Klimawirkung der Ernährung ist zu gross, als dass wir das Thema aus dem politischen Diskurs weglassen könnten.»

 

Ein Drittel der Umweltbelastung eines Menschen geht auf die Produktion von Nahrungsmittel zurück. Der grösste Teil der Emissionen macht die Fleisch- und Milchproduktion aus. Diese Treibhausgasemissionen könnten durch die Beachtung von wenigen Grundregeln - sehr einfach - stark gesenkt werden. Und genau darauf zielt die Initiative und auch der Gegenvorschlag ab. Das Angebot an nachhaltiger Ernährung in öffentlichen Kantinen soll erhöht und die Bevölkerung auf die Auswirkungen der landwirtschaftlichen Produktion aufmerksam gemacht werden, so dass jeder selbst aktiv werden kann.