Blog

Die Autorenschaft gibt im Blog ihre persönliche Meinung wieder. Diese deckt sich nicht immer mit der offiziellen Parteihaltung.

Mi 14.06.17

Ganz sanft, mit einem freundlichen Lächeln und mit ausgesuchter Höflichkeit versucht ein gut aussehender und fast fein gekleideter, dunkelhäutiger Herr – Herkunft: vielleicht Indien oder eines seiner ebenfalls Linksverkehr praktizierenden Nachbarländer – eine Dame in den obersten schweizerischen Rolltreppengrundsatz einzuweihen: «Rechts stehen – links gehen!»

Kommentare: 0
Fr 05.05.17

Heutzutage noch gegen Handyantennen anstinken? Im Ernst jetzt?

Kommentare: 1
Mi 03.05.17

Der Kampf um die Nutzung des öffentlichen Raums ist eine der grundsätzlichsten politischen Konstanten in der Stadt Zürich. Keine Generation, die nicht für «Freiräume» auf die Barrikaden gegangen wäre, ob nur symbolisch oder buchstäblich.

Kommentare: 0
Mi 03.05.17

Der Blick hat vor Kurzem einen sogenannten «Integrationsvertrag» abgedruckt. Er zeigt exemplarisch, wie realitätsfremd in unserem Land über Integration diskutiert wird. Das Thema Integration ist in der hiesigen Politik und den Schweizer Medien omnipräsent. Das Problem dabei: Fast immer wird im Zusammenhang mit Integration über negative Dinge gesprochen.

Kommentare: 1
Sa 15.04.17

Auf dem Vulkanareal werden Ende 2018 über hundert Familiengärten verschwinden – der ZSC baut dort ein neues Stadion. Beim Freilagerareal werden demnächst mehrere Dutzend Kleingärten einem neuen Schulhaus weichen müssen – die Stadt braucht dringend Schulzimmer. Auf dem Damm in der Limmat beim Letten wurden letzthin reihenweise schöne alte Bäume gefällt – offenbar waren sie eine Gefahr bei Hochwasser. Drei einzelne Ereignisse in der Stadt Zürich, die scheinbar nichts miteinander zu tun haben. Was sie verbindet: der Verlust von Grünraum.

(erschienen am 13. April 2017 im Tagblatt der Stadt Zürich)

Kommentare: 0